07.08.2017

Kontrapunkt und Ohrwürmer

Tastenmusik für Cembalo und Klavier von Bach bis Popmusik.

Am Sonntag, 20. August 2017, ist um 15 Uhr Dörte Gassauer mit Schülerinnen und Schülern ihrer Klavierklasse zu Gast in der Kapelle des Elisabeth-Krankenhauses Kassel. Sie wird am barocken Cembalo Werke von Johann Sebastian Bach spielen beispielsweise die Chromatische Phantasie und Passagen aus dem Italienischen Konzert. In kontrapunktischen Dialog treten dazu ihre Schülerinnen und Schüler, die neben klassischen Werken von Mozart, Beethoven und Schumann auch Ohrwürmer aus Pop- und Filmmusik vortragen.

Krankenhausdirektorin Marieluise Labrie freut sich, dass in diesem Programm junge wie fortgeschrittene Nachwuchspianisten in die Öffentlichkeit treten: „Es macht den besonderen Reiz unserer lockeren Konzertreihe aus, dass sich Auftritte von virtuosen Solisten und von Nachwuchskünstlern abwechseln. Alle verbindet die Leidenschaft für die Musik und der Wunsch, unseren Patientinnen eine schöne Stunde zu bereiten.“

Der Eintritt des Konzerts ist frei. Um eine Spende wird gebeten.  

Dörte Gassauer (Cembalo), geboren in Dresden, studierte nach dem Abitur Klavier und Korrepetition bei Prof. Horst Böhm und Wolf Reinhold an der Hochschule für Musik „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig. Es folgte ein Aufbaustudium für Alte Musik (Cembalo) an der Musikakademie in Würzburg bei Lucy Hallmann-Russel.

Seit 1994 lebt sie mit ihrer Familie im nordhessischen Raum und ist heute freischaffend in Kassel tätig. Neben ihren klavierpädagogischen und Tätigkeiten als Chorleiterin verfügt sie über eine vielfältige Konzerterfahrung als Solistin und Korrepetitorin bei Lieder- und Kammermusikabenden.