24.05.2017

Raindrops & Sunburst

Musik für Solo-Gitarre von Bach bis York in der Kapelle des Elisabeth-Krankenhauses am 11. Juni 2017, 15 Uhr

Am Sonntag, 11. Juni 2017 ist um 15 Uhr Anika Hutschreuther zu Gast in der Kapelle des Elisabeth-Krankenhauses. Der Eintritt ist frei. Um Spenden für die Erhaltung der Kapelle wird gebeten. Patientinnen und Patienten können über kostenlose Kopfhörer zuhören.

Die Solo-Gitarristin spielt Werke von Johann Sebastian Bach, Baden Powell, Isaac Albéniz, Andrew York u.a. Brasilianische Rhythmen begegnen barocker Verspieltheit, orientalische Klangwelten in Domeniconis „Koyunbaba“ begegnen dem „Sunburst“ von Andrew York, südliche Tristeza begegnet nordischer Allegría. Technische Raffinesse und ein warmer voller Gitarrenklang machen die Atmosphäre der unterschiedlichen Kompositionen für den Zuhörer erlebbar.
Mit der Solo-Gitarre wird den Klangerlebnissen vergangener Konzerte eine neue Facette hinzugefügt. „Ich freue mich an der Vielfalt der Farben und Stimmungen, die die unterschiedlichen Stimmen und Instrumente in unsere Kapelle bringen“, sagt Krankenhausdirektorin Marieluise Labrie. „Gerade die Solo-Instrumente kommen in der Akustik des Raumes gut zur Geltung.“

Zur Künstlerin:
Die Gitarristin Anika Hutschreuther studierte an den Musikhochschulen Stuttgart, Kassel (Musikakademie) und Hamburg, wo sie 2010 ihr Konzertexamen mit Auszeichnung abschloss. Sie wurde von Michael Tröster, Klaus Hempel und Olaf von Gonnissen unterrichtet und hat zudem zahlreiche Meisterkurse bei namhaften Gitarristen absolviert.
Während ihres Studiums wurde sie von der Markelstiftung gefördert. 2006 gewann sie den ersten Preis beim Concours d´Ufam in Paris, den dritten Preis beim Wettbewerb „Kitarika“ in Koper, Slowenien und war Semifinalistin beim Karl-Scheit-Wettbewerb in Wien. Im Mai 2010 wurde ihr als herausragende Nachwuchsmusikerin der Hermann-und-Milena-Ebel-Preis verliehen.

Anika Hutschreuther spielt Klassische Gitarre und Barockgitarre auf höchstem Niveau und konzertiert solistisch und kammermusikalisch im In- und Ausland.