Die Kapelle braucht Ihre Unterstützung

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Besucherinnen und Besucher unserer Kapelle,

unsere Kapelle ist ein einzigartiges Sinnbild dafür, wie Tradition und Moderne in unserem Krankenhaus miteinander verwoben sind. Sie zeigt, aus welchen Quellen sich die Arbeit im Elisabeth-Krankenhaus speist. So ist die Kapelle bis heute ein Ort des Gebetes und erinnert uns daran, dass im christlichen Glauben die Krankenpflege und Armenfürsorge ein Gebot der Nächstenliebe ist.

Weil die Kapelle wie durch ein Wunder den II. Weltkrieg fast unversehrt überstanden hat, ist sie mit der Biographie vieler Kasselaner und Kasseläner eng verbunden. Wurden sie doch hier in den Nachkriegsjahren getauft oder getraut. Heute werden in der Kapelle regelmäßig katholische und evangelische Gottesdienste gefeiert. Zudem ist die Kapelle Heimat für die italienische und die ukrainische Gemeinde und es werden Messen im tridentinischen Ritus gefeiert. Daneben hat sich die Kapelle als Ort für Konzerte etabliert.

1984 ist die Kapelle des Elisabeth-Krankenhauses zuletzt umfänglich renoviert worden. Jetzt sind ein neuer Innenanstrich und eine Reparatur des Daches notwendig – eine Sanierung des kompletten Daches ist absehbar unumgänglich. Der Denkmalschutz empfiehlt zudem eine Doppelverglasung der Fenster, insbesondere um Schäden an den Holzfiguren der Kapelle zu vermeiden.

All diese Kosten können nicht aus dem regulären Krankenhausbudget finanziert werden.
Deshalb brauchen wir Ihre Hilfe! Bitte tragen Sie zum Erhalt der Kapelle mit Ihrer Spende bei!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Marieluise Labrie
Krankenhausdirektorin
Elisabeth-Krankenhaus Kassel