09.11.2017

Do-Re-Mi und Oh happy day

Benefizkonzert der Kindertagesstätte St. Monika Hannover

„O trübe diese Tage nicht“ – oh nein: Zarte Kinderstimmchen, ein rauchiges Saxophon, klassische Klavierklänge… dies und viele andere berührende musikalische Momente erlebten die Gäste des Benefizkonzertes der Kita St. Monika am 08. November 2017. Bereits zum fünften Mal hatten Christina und Felix Maier, Eiko Saathoff, Francisca Prudencio und Janett Pucknat Eltern, Großeltern, Freunde und Musikinteressierte in die hauseigene Klosterkirche in Hannover-Ricklingen zur Abendmusik eingeladen. Unterstützt wurden sie von zwei „neuen Kita-Eltern“ Johannes Westphal und Benedicta Essel.

Benefizkonzert der Kindertagesstätte St. Monika Hannover

Begeisterten Applaus gab es für die Kleinen, die stolz Ihr Können präsentierten: „Zwei dicke Igel“ wurden unter anderem aus voller Kehle gesungen oder „Auf der Mauer, auf der Lauer“ mit großer Hingabe auf der Violine gespielt. Lang anhaltenden Applaus gab es auch für Francisca Prudencio, die als ausgebildete Sopranistin unter anderem die Arie der Rosina „Una voce poco fa“ in Rossinis Barbier von Sevilla professionell sang, Gänsehaut inklusive, und für Johannes Westphal, der mit seiner Gitarre ein aktuelles Stück vom britischen Künstler Fink ganz im Stil des Singer-Songwriters zum Besten gab.

Kita-Leiterin Angelika Steden spickte das kurzweilige Programm mit kleinen Texten von Menschen, die ganz persönlich zu Gott sprechen, sei es über das Älterwerden, die Entstehung der Welt oder die Bitte, Kraft und Zuversicht in schwierigen Zeiten zu haben – mal humorvoll, mal bissig, mal nachdenklich, aber alle sehr lebensnah.
Benedicta Essel begeisterte zum Abschluss mit ihren Gospelsongs „Here I am to Worship“ und „Oh happy day“, so dass es keinen mehr auf den Bänken hielt und alle mit einstimmten. Einen schöneren Abschluss eines solch gelungenen Konzertabends mit Freunden und einer großen musikalischen Familie hätte es nicht geben können!