18.04.2017

Knieprothesen präziser und individueller dank Robotertechnik

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe ‚Vinzenz Forum‘ informieren die Chirurgen des Vinzenzkrankenhauses Hannover am 25. April 2017 über neue Wege in der Knieprothetik

Der Ersatz von Kniegelenken zählt zu den häufigsten und erfolgreichsten Operationen in der Orthopädie und hat sich im Laufe der vergangenen fünf Jahrzehnte in Deutschland zu einem Routineeingriff etabliert. Moderne Computertechniken bieten schon jetzt gigantische operative Möglichkeiten. Doch ist alles, was medizinisch möglich ist, wirklich sinnvoll und für jeden Patienten hilfreich?

Auf diese und weitere Fragen wird Dr. Roberto Gelbke, Facharzt für Chirurgie, Unfallchirurgie, Orthopädie, Notfall- und Rettungsmedizin des Vinzenzkrankenhauses Hannover, im Rahmen der Infoveranstaltung Vinzenz Forum zum Thema „Moderne Knieprothetik – was machen wir heute und wo geht der Weg hin?“ eingehen. 

„Entscheidend ist, den richtigen Patienten zur richtigen Zeit mit der geeigneten Prothese zu versorgen“, betont Dr. Gelbke. „Die modernen Computer- und Robotertechniken werden uns zukünftig helfen, die Patienten noch individueller betreuen zu können – und das nicht nur im Hinblick auf eine genauere Positionierung der Prothese. Auch die Entwicklungen im Bereich der 3D-Drucker-Technik ist für die Prothetik hoch interessant.“

Veranstaltungszeit: Dienstag, 25. April 2017, 18 Uhr bis 19:30 Uhr
Referent: Dr. Roberto Gelbke, Facharzt für Chirurgie, Unfallchirurgie, Orthopädie, Notfall- und Rettungsmedizin
Veranstaltungsort: Vinzenzraum im Vinzenzkrankenhaus Hannover

Die Veranstaltung ist kostenlos. Um eine telefonische Anmeldung wird gebeten unter 0511 950-2203.