Qualität

Krankenhäuser sind hochkomplexe Systeme. Durch ein gezieltes Qualitätsmanagement soll ein Ausgleich gefunden werden zwischen den wirtschaftlichen Notwendigkeiten und unserem eigenen hohen Qualitätsanspruch an medizinische Leistungen.

Im Vinzenzkrankenhaus sind drei Krebszentren (Brustzentrum, Darmkrebszentrum, Prostatazentrum) nach den Richtlinien der Deutschen Krebsgesellschaft DKG zertifiziert. Daneben gibt es eine zertifizierte CPU (Chest Pain Unit bzw. "Brustschmerz-Abteilung") und das zertifizierte EndoProthetikZentrum. Ein zertifiziertes Zentrum muss seine gesamten Abläufe (Prozesse) beschreiben und den strengen Anforderungen der zertifizierenden Organisationen entsprechen.

Die Qualitätspolitik orientiert sich am Leitbild des Vinzenzkrankenhauses. Besondere Schwerpunkte bilden im Vinzenzkrankenhaus

Die Patientenorientierung

Zum Beispiel durch die Gestaltung reibungsloser Abläufe, Zufriedenheitsmessungen etc.,

Die Mitarbeiterorientierung

Durch Gesundheits- und Arbeitsschutz, gezielte Fortbildungen im Rahmen der Personalentwicklung,

Die Prozessorientierung

Beispielsweise durch verschiedene Projekte der fachübergreifenden Zusammenarbeit mit dem Ziel, die Qualität der Patientenversorgung weiter zu steigern.

Wir beteiligen uns an allen gesetzlich vorgeschriebenen Qualitätssicherungsmaßnahmen und nehmen darüber hinaus auch an freiwilligen Maßnahmen teil.